ONTRAS.Stadtbekannt übergibt Spendenschecks an elf gemeinützige Vereine in Neustrelitz

Der Zuspruch für 'ONTRAS.Stadtbekannt' – das seit mehreren Jahren laufende Sozialprojekt des

Gasfernleitungsnetzbetreibers ONTRAS Gastransport GmbH - ist groß.

Gemeinnützige Vereine und Initiativen aus Neustrelitz haben sich am Förderprogramm beteiligt und ihre Projekte sowie
Anliegen und Ziel ihrer Arbeit über das Webportal ontras.stadtbekannt.jetzt vorgestellt. Die Mitglieder der Jury, Vertreter
aus der Region und ONTRAS, wählten elf Projekte aus, die das Gemeinwohl der Stadt Neustrelitz bereichern.

Die Vereinsvertreter stellten ihr Wirken für die Gemeinschaft (unter Einhaltung der Abstandsregelungen und Nase-Mund-
Bedeckung) am 18.08.2020 im Rahmen der feierlichen Übergabe der Spendenschecks im Landeszentrum für erneuerbare
Energien Mecklenburg-Vorpommern (LEEA) vor. Die Übergabe der Spendenschecks erfolgte im Beisein des Neustrelitzer
Bürgermeisters Andreas Grund, den Stadtwerken Neustrelitz, vertreten durch die Marketingchefin, Birgit Höhne sowie dem
Geschäftsführer der bundesweiten Stiftung für Engagement und Ehrenamt Jan Holze. Die Vereine zeigten eindrücklich, wie
vielzählig und vielfältig das ehrenamtliche Engagement der Neustrelitzer Bürgerinnen und Bürger ist und wie
bemerkenswert gut vernetzt und miteinander verbunden die Neustrelitzer*innen in ihrem verantwortungsvollen und
richtungsweisenden Tun zum Guten ihrer Stadt sind.

Besonderer Dank geht an die Geschäftsführerin der LEEA, Cordula Neumann, die durch die Bildungsstätte führte und mit
ihren Mitarbeiter*innen zum Gelingen der Veranstaltung wesentlich beigetragen hat.

Die Preisträger im Förderprogram:

  • der Feuerwehrverein Neustrelitz e. V.
  • der Imkerverein Neustrelitz e.V.
  • der SpVgg Victoria Neustrelitz
  • der Pferdesportverein Ollendorf e. V.
  • die Sportgemeinschaft Groß Quassow
  • zwei Gartenvereine: die Kleingartenvereinigung Bürgerhorst/Tiergarten e.V. und der Kleingartenverein "Sonnenschein"e.V.
  • der Modellsportclub Neustrelitz e. V.
  • der Verein zum Erhalt der Domjüch – ehemalige Landesirrenanstalt e.V.
  • das Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern sowie die Pfötchenhilfe Neustrelitz e. V.

Die Projekte werden wir auf der Internetseite www.ontras.stadtbekannt.jetzt näher vorstellen.

Der Jury angehörig waren: Andreas Grund, Bürgermeister der Stadt Neustrelitz; Frank Schmetzke, Geschäftsführer
Stadtwerke Neustrelitz; Stiftung für Engagement und Ehrenamt, Jan Holze, Geschäftsführer; Jörg Salomon, Leiter ONTRAS
Netzbereich Nord; Dr. Ralf Borschinsky, Pressesprecher ONTRAS.

WEITERE INFORMATIONEN ZUM PROJEKT: Was Vereine oder Initiativen tagtäglich für Ihr Umfeld leisten, ist ehrenwert und
verdient Unterstützung. Das findet auch die ONTRAS Gastransport GmbH. Mit seinem Förderprogramm
'ONTRAS.Stadtbekannt' leistet das Unternehmen Anerkennungskultur und zeichnet einzelne Projekte von Vereinen und
Initiativen für ihr ehrenamtliches Engagement aus. Ob Theater- oder Sportverein, Förderverein einer Schule oder Kita,
Selbsthilfe- oder Seniorengruppe – alle Sparten gesellschaftlicher Teilhabe finden bei ‚ONTRAS.Stadtbekannt‘ Gehör und
Wertschätzung.

Seit 2015 u. a. in der Lausitz, Sachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern unterwegs, fördert
‚ONTRAS.Stadtbekannt‘ nun auch in Neustrelitz Vereine. Damit wird ONTRAS.Stadtbekannt einschließlich dieses Jahres im
ONTRAS Netzgebiet in Summe über 100.000 Euro gespendet haben. Gefördert wurden seit 2015 mehr als 200 Projekte, 16
regionale Leuchtturmprojekte mit bis zu 4.500 Euro sowie mehrere Projekte im Rahmen der Ehrenamtsstiftung
Mecklenburg-Vorpommern – dort ist ONTRAS Zustifter und Mitglied des Konvents.

KONTAKT:
Sabine Fischer-Heese, ONTRAS.Stadtbekannt.
Mobil: +49 175-9341562
E-Mail: ontras@stadtbekannt.jetzt
Internetseite: https://ontras.stadtbekannt.jetzt

ONTRAS.Stadtbekannt, ein Projekt der ONTRAS Gastransport GmbH
Mit der Erneuerung der bestehenden Ferngasleitung FGL 90 von Klein Trebbow (bei Neustrelitz) bis Neubrandenburg–
Sponholz einschließlich dreier Anschlussleitungen (Gesamtlänge von ca. 40 km + 4 km Anschlussleitungen) sichert ONTRAS
vorausschauend die Versorgung mit dem umweltschonenden Energieträger Gas - Erdgas + ein steigender Anteil regenerativ
erzeugter Gase - für Ihre Heimatregion. Mit der seit August 2019 laufenden Sanierung der Gasleitung sichert ONTRAS
nachhaltig die Gasversorgung für große Regionen Mecklenburg-Vorpommerns einschließlich der Ostseeküste.

ONTRAS.Stadtbekannt, ein Projekt der ONTRAS Gastransport GmbH
ONTRAS Gastransport GmbH ist ein überregionaler Fernleitungsnetzbetreiber im europäischen Gastransportsystem mit Sitz
in Leipzig. Für den reibungslosen Erdgastransport der Kunden betreibt ONTRAS Deutschlands zweitlängstes Ferngasnetz mit
rund 7.500 Kilometern Leitungslänge und rund 450 Netzkopplungspunkten. Dabei vereint das Unternehmen als
verlässlicher Partner die Interessen von Transportkunden, Händlern, regionalen Netzbetreibern und Erzeugern
regenerativer Gase. An das ONTRAS-Netz angeschlossen sind 22 Biogasanlagen, die jährlich knapp 20 Prozent des
deutschlandweit erzeugten Bioerdgases einspeisen. Zudem speisen zwei Power to Gas Anlagen Wasserstoff ins Netz des
Fernleitungsnetzbetreibers.

[News]