Stadtwerke engagieren sich auch 2018 für umweltschonende Mobilität

Die Stadtwerke Neustrelitz engagieren sich auch 2018 für umweltschonenden Straßenverkehr. So unterstützt das Unternehmen die Entwicklung der Elektromobilität im neuen Jahr, indem es seine Aktion „Kostenlos Energie tanken“ zunächst bis zum 31. März 2018 verlängert.

In Neustrelitz gibt es zwei öffentliche Stromladesäulen der Stadtwerke. Sie befinden sich vor dem Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V (Leea), Am Kiefernwald 1, und auf dem Parkplatz in der Bruchstraße 17. Eine dritte Säule soll in Kürze auf dem bahnhofsnahen Parkplatz Strelitzer Chausee neben der AWO-Kita in Betrieb genommen werden. Um die Lademöglichkeiten nutzen zu können, benötigen Fahrer eines Elektroautos eine RFID-Karte, mit der die Steckdosen an der Säule freigegeben werden und der Anschluss des individuellen Ladekabels möglich wird. Die Karte ist im Leea zu bekommen, Öffnungszeiten werktags von 8 bis 17 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr. Getankt werden kann dann rund um die Uhr.

Darüber hinaus haben die Stadtwerke Neustrelitz ihr Förderprogramm für die Anschaffung von Erdgasautos um ein weiteres Jahr verlängert. Das Unternehmen begünstigt den Fahrzeughalter bei Neukauf - inbegriffen ist die Zweitzulassung (Kundenzulassung) von Vorführwagen ohne bisherige Förderung – mit 1000 Kilogramm Erdgas im ersten Jahr. Es werden Erdgasfahrzeuge gefördert, die nach dem 01.01.2018 im ehemaligen Landkreis Mecklenburg Strelitz und in einem Umkreis der Stadtwerke Neustrelitz von 40 km (einschließlich der Stadt Neubrandenburg) angeschafft werden.
Das Guthaben ist an den Tankanlagen der Stadtwerke Neustrelitz, in Neustrelitz, Woldegker Chaussee 4, bzw. in Neubrandenburg, Ihlenfelder Straße 138, einzulösen! Der Erdgasbonus ist bei den Stadtwerken Neustrelitz zu beantragen. Basis ist natürlich das aktuelle, unter www.stadtwerke-neustrelitz.de veröffentlichte Förderprogramm.

Die Stadtwerke Neustrelitz sind Mitglied im Trägerkreis Elektromobilität M-V e.V., der in der 2016 offiziell anerkannten Bioenergiekommune angesiedelt ist. Außerdem wirken sie seit 15 Jahren federführend im Landesinitiativkreis erdgas mobil M-V, der Erdgasmobilität noch gesondert fördert. Der Bonus hier beläuft sich auf 300 Euro für Erdgasfahrzeuge und 500 Euro für Erdgastaxis.

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens von ergas mobil M-V ist im Juni ein Forum zur alternativen Mobilität in Neustrelitz geplant, um zu zeigen, dass sie ein unverzichtbarer Teil der Energiezukunft ist.  

[Aktionen]