Kanalisation in der Bruchstraße wird erneuert

In der Neustrelitzer Bruchstraße beginnen am 14. August 2017 die Bauarbeiten für die Erneuerung der Kanalisation in der Bruchstraße. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Gebaut wird zuerst im Abschnitt zwischen Markt und Milowsgang. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt dauern voraussichtlich bis zum 6. Oktober 2017. Die Zufahrt zum Neuen Markt ist in dieser Zeit nur aus Richtung Wilhelm-Riefstahl-Platz möglich. Anschließend folgt der ebenfalls mehrmonatige 2. Bauabschnitt zwischen Milowsgang und Wilhelm-Riefstahl-Platz.

Der Neubau wird auf Grund des Zustandes der in die Jahre gekommenen Entwässerungsleitungen notwendig. Der vorhandene Mischwasserkanal, die Hausanschlüsse, die Einrichtungen der Fahrbahnentwässerung und der Fahrbahnbelag werden komplett erneuert. Die Fahrbahn wird in Pflasterbauweise mit Natursteinkleinpflaster neu hergestellt.

Die Gehwege einschließlich der Zufahrten bleiben grundsätzlich erhalten. Die Stadtwerke Neustrelitz werden die Anlagen für das Breitbandnetz mit verlegen. Die Bauarbeiten können wegen der räumlichen Enge und der Lage im Fahrbahnbereich nur unter Vollsperrung erfolgen.

Anlieger werden gesondert informiert

Die Erreichbarkeit der Grundstücke mit dem Fahrzeug kann nicht zu jeder Zeit gewährleistet werden. Mit Einschränkungen muss gerechnet werden. Die mit der Ausführung der Arbeiten beauftragten Firma wird die Anlieger gesondert informieren. Die Erreichbarkeit der Grundstücke zu Fuß wird abgesichert.

Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Die Bushaltestellen in der Bruchstraße und in der Augustastraße werden während der Bauzeit nicht angefahren. Durch die Verkehrsunternehmen werden entsprechende Informationen zu Ersatzhaltestellen per Aushang bekannt gemacht.

[Bauen]