Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V

Die Leea GmbH ist ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Neustrelitz GmbH und betreibt das Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern.

Das Leea widmet sich seit 2012 der Informations- und Wissensvermittlung zu erneuerbaren Energien und ihren technologischen Entwicklungen sowie dem Umwelt- und Naturschutz in allen Lebensbereichen, wie z. B. Mobilität, Bauen und Wohnen. Die pädagogischen Projekte und Veranstaltungen richten sich an Lernende jeden Alters. Das pädagogische Konzept im Leea ist ganzheitlich angelegt. Es basiert auf dem interaktiven Lehren und Lernen um forschendes, handlungsorientiertes und transformatives Lernen zu fördern. Als Kompetenzstandort, der nicht nur aufklärt und informiert, sondern auch das aktive Handeln unterstützt, lautet das Motto:
Verstehen – Erleben – Mitmachen!

Das Ziel des Leea ist es, allen an Nachhaltigkeit und Klimaschutz interessierten Menschen Denkanstöße zu geben, sie bei der Suche nach Informationen zu unterstützen, Kontakte zu vermitteln und ein Netzwerk anzubieten. Dabei sieht sich das Leea als Vermittler zwischen Experten und Gesellschaft. Hier finden interessierte Menschen Informationen rund um die Themen: Erneuerbare Energien, Klima- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit

Die unterschiedlichen Bereiche des Leea umfassen:

  • die Erlebniswelt: eine zum nachhaltigen Handeln inspirierende Lernumgebung, die mit der Dauerausstellung „Ressourcenkammer Erde“, und Sonderausstellungen aufklärt, informiert und das aktive Handeln unterstützt.
  • ein Veranstaltungszentrum: inspirierende Tagungsräume für verschiedenste Veranstaltungen ausgestattet mit modernster Präsentations- und Tontechnik sowie umfassendem Service.
  • eine Akademie: eine nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern staatlich anerkannte Einrichtung für bedarfsorientierte Weiterbildungen.
  • das Bildungszentrum für Nachhaltigkeit: seit 2015 als „Bildungszentrum für Nachhaltigkeit“ zertifiziert und damit Teil der Umsetzung des Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der UNESCO.
  • die Unternehmenswelt: eine Welt, in der die Besucher*innen in Berufe und Unternehmen im Kontext Nachhaltigkeit eintauchen. Unternehmen präsentieren sich potenziellen Azubis, Fachkräften und Schülern; Suchende finden Ausbildungsberufe und -unternehmen, die zu ihnen passen.
  • das Energielabor: ein außerschulischer Lernort zur Erforschung von Energiethemen mit konkretem Alltagsbezug, für anregende Lernerfahrungen zum verständlichen Zugang zu Naturwissenschaften und Technik unter dem Motto „Komm, entdecke erneuerbare Energien“.
  • das Kompetenzzentrum mit Informations-, Beratungs- und Netzwerkaktivitäten rund um das Thema Klimaschutz und erneuerbare Energien.
  • die Förderberatung: Proaktive Beratung zum effektiven und effizienten Einsatz von Fördermitteln des Bundes und der EU im Bereich des Klimaschutzes.
  • das Kompetenzzentrum alternative Mobilität Reduzierung der CO2-Emissionen im Straßenverkehr durch Unterstützung der Akteure mittels Kooperation und Wissenstransfer sowie Beratung und Öffentlichkeitsarbeit.

Zusammen mit der Stadtwerke Neustrelitz GmbH und durch Fördermittel vom Land Mecklenburg-Vorpommern konnte die Neustrelitzer Institution nach einer einjährigen Bauzeit am 22. September 2012 verwirklicht werden.

Auf etwa 2.300 m² werden vielfältige Informationen rund um diese Themen gebündelt und dargestellt. Gerade diese umfangreiche Vielfalt macht das Leea vielseitig und bundesweit einzigartig!

Das Ziel des Leea-Vereins ist es, einen zentralen Anlaufpunkt für den Bereich erneuerbarer Energien zu schaffen, Kompetenzen zu bündeln und Vereine und Verbände zu vernetzen. Verbraucher und Unternehmer sollen über das Thema informiert und geschult werden.

Zweck des Vereins ist neben dem Umweltschutz, der Förderung des Einsatzes von erneuerbaren Energien und der umweltschonenden Nutzung und Einsparung von Energie, die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Bildung. Die energetische Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern soll mit effizienten, energetisch nachhaltigen Lösungen als Beitrag zur Eindämmung der Klimaschädigung befördert werden. Am 15. Juli 2010 wurde der Leea Verein feierlich ins Leben gerufen.