Klimaschutzgesetz – Auftakt erfolgt in Neustrelitz

Mecklenburg-Vorpommern braucht ein Klimaschutzgesetz. Der Auftakt dazu wird am Sonnabend im Leea gemacht.

Der 25. Juni ist der Beginn der Bürgerbeteiligung zur Entwicklung des Klimaschutzgesetz MV. Dazu werden in der Residenzstadt unter anderem Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und der Minister für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt, Till Backhaus, erwartet.

Der Beteiligungsprozess findet mit zahlreichen geladenen Teilnehmern im Leea statt. Für weitere Interessenten und Besucher besteht aber die Möglichkeit, sich im Außenbereich des Leeas bei einem „Markt der Klimaschutz-Möglichkeiten“ zu informieren und mitzumachen. Die Neustrelitzer Stadtwerke als Gastgeber werden vor Ort sein, um Projekte, wie beispielsweise das Grüne Gewerbegebiet zu präsentieren und die Landwerke informieren über den Glasfaserausbau im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns. Beim Markt der Möglichkeiten werden z.B. auch die Michael-Succow-Stiftung, die Landesforstanstalt, der WWF, der BUND, Paludi-Tiny-House, die WEMAG, der Trägerkreis alternative Kraftstoffe, ein Food-Truck und natürlich das Leea mit seinen Angeboten dabei sein – nach dem Motto: Klimaschutz zum Anfassen.

Wer beim „Markt der Klimaschutz-Möglichkeiten“ dabei sein möchte, ist am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr am Leea willkommen.

[News]